Seite wählen


Herzen ohne Grenzen, der Weltglobus, zwei verbundene Herzen, wobei das eine das andere schüt
zt.

Haben wir genügend über das Wahrzeichen unseres Vereins nachgedacht?

Dieses Symbol führt uns zu einer grenzenlosen Zusammengehörigkeit. Wahrhaftig sind wir Kinder von Eltern, die sich ohne den Zweiten Weltkrieg nicht kennen gelernt hätten. Daraus erfolgte für die Mehrzahl unter uns das Leid ohne Wurzeln aufzuwachsen, und oft ohne die für ein Kind notwendige Liebe.

Wir haben uns jedoch aufgerichtet, nachdem wir jahrelang den Kopf gesenkt haben.

Es ist doch eine Leistung mit über 60 Jahren sich entschieden zu haben, anerkannt und angenommen zu werden! Es ist doch wunderbar ans Ziel zu kommen, was für einen Weg sind wir gegangen seit Anfang dieses Abenteuers! Die Mentalitäten verändern sich, die Türen öffnen sich, jedes Jahr berichtet die Regionalpresse über uns, seit Dezember haben sich drei Artikel in Deutschland und ein Artikel in Österreich unseren Recherchen gewidmet. Ebenfalls die französische Presse, die in den letzten Monaten die Erwartungen einiger unter uns wiedergegeben hat.

Jüngste Ereignisse haben unseren Himmel verdunkelt, den wir wolkenlos dachten. Wir möchten darin die Pubertätskrise eines jungen Vereins sehen. Wir müssen deren Umfang ermessen.

Seit unserem letzten Berliner Treffen haben wir uns weiter entwickelt; bei diesem Treffen entstand der wunderbare Gedanke, dass wir uns vereinen müssen, um vorwärts zu kommen. Nach einigen Jahren bei Herzen ohne Grenzen, insbesondere seit der Gründung der Regionalabteilungen, haben wir unsere Geschichten zum Vergleich gestellt, wir sind aus der Isolierung heraus getreten, wir haben unser Schicksal in die Hand genommen. Wir handeln, während wir vorher erduldet haben. Wir bringen denjenigen, die jetzt zu uns kommen eine festere Basis, als die Älteren als Stütze gehabt haben. Die Zusammengehörigkeit ist ein Kennzeichen von HOG.

Die Grenzen sind Schranken, die wir offen halten müssen. Diese Schranken heißen nämlich Verurteilung….und sie liegen dem Menschen sehr nahe. Wir dürfen es nicht dulden, dass sie sich in unserem Verein verbreiten. Wie würden wir sonst vorwärts kommen?

Regionen

Es wurde eine leichte Änderung vorgenommen, um die Regionen besser auszugleichen. Im öffentlichen Teil, Leben des Vereins, finden sie ein neues Index: regionale Aufteilung. Falls Ihr Departement einer neuen Region zugeordnet wurde, ändert sich für Sie nichts: Sie bleiben in Ihrer früheren Region mit dem/der gleichen Regionalvertreter/in. Diese neue Maßnahme betrifft nur die neuen Mitglieder

Béatrice Kelsch wird Korrespondentin für Deutschland. Das gibt den deutschsprachigen Mitgliedern die Möglichkeit in ihrer Muttersprache von Zeit zu Zeit telefonisch Kontakt aufzunehmen, was Chantal trotz ihrer Bemühungen der deutschen Sprache mächtig zu werden, nicht in der Lage ist, zu gewährleisten.

Nominierung

Gemäß Artikel 13 unserer Satzung:

„Im Falle von unbesetzten Posten, kann der Vorstand die Posten bis zur nächsten Hauptversammlung durch andere Mitglieder provisorisch besetzen. „

Hubert Le Neillon, der schon einigen unter uns bei Übersetzungen geholfen hat, wird im Vorstand aufgenommen.

Fragebogen

Aufgrund der vielzähligen Antworten ist dieser Fragebogen ein Erfolg. Wir freuen uns darüber, es ist das Zeichen der Lebendigkeit unseres Vereins. Wir hatten damit gehofft, die notwendige Hilfe für ein kollegiales Arbeiten zu finden, unser Wunsch ist somit erfüllt. Wir werden uns an die Freiwilligen wenden, wenn bei unseren Aktionen Ihre Kompetenzen benötigt werden. Vielen Dank.

Es ist weiterhin möglich für diejenigen, die sich nicht zurückgemeldet haben, oder für die Neuankömmlinge ihre Hilfe anzubieten. Jeder von uns kann noch seine Bemerkungen oder Anregungen mitteilen.

Im Voraus vielen Dank an alle.